Vom 3. bis 8. August 2015 fand unter dem Leitthema „Spuren“ in den Räumlichkeiten der Schulpsychologie Münster und auswertigen Besuchszielen erstmals die Schülerakademie des Netzwerks statt, die sich an Jugendliche der Klassenstufen 8 und 9 richtete.
Hier der Flyer der Veranstaltung.

Zehn aufgeweckten Teilnehmerinnen und Teilnehmer begegneten dem Ursprung der Philosophie bei Platon, verwischten ihre Spuren im Internet in einem Workshop zur Verschlüsselung, Kryptologie und Steganographie und suchten Spuren früheren Lebens im Steinbruch Lengerich und Naturkundemuseum.

Im Chemielabor wurde durch Beobachtung und Analyse bestimmter Reaktionen auf vorhandene Elemente geschlossen, und auch im All suchte man mit einem Besuch des Planetariums nach Spuren von Leben und dessen Ursprung. Mit einem Mitarbeiter der Polizei Münster durften die Jugendlichen selbst Spuren sicherstellen.

Die Eindrücke der Woche sowie individuelle Assoziationen wurden abschließend in einem Schreibworkshop kreativ umgesetzt und bei einem gemeinsamen kulinarischen Abschluss auf freiwilliger Basis präsentiert.